Entsorgungsfachbetriebe wirken an der Förderung der Kreislaufwirtschaft und der Sicherstellung des Schutzes von Mensch und Umwelt bei der Erzeugung und Bewirtschaftung von Abfällen nach Maßgabe der hierfür geltenden Rechtsvorschriften mit.

Was ist ein Entsorgungungsfachbetrieb?

Ein Entsorgungsbetrieb kann das Zertifikat des »Entsorgungsfachbetriebs« entweder über eine technische Überwachungsorganisation mit einem Einzelüberwachungsvertrag (nach zusätzlich erforderlicher, kostenpflichtiger Zustimmung einer Anerkennungsbehörde) erlangen oder über die Mitgliedschaft in einer anerkannten Entsorgergemeinschaft.

Nach § 56 Abs. 2 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes ist Entsorgungsfachbetrieb, der:

  1. gewerbsmäßig, im Rahmen wirtschaftlicher Unternehmen oder öffentlicher Einrichtungen Abfälle sammelt, befördert, lagert, behandelt, verwertet, beseitigt, mit diesen handelt oder makelt und
  2. in Bezug auf eine oder mehrere der in Nummer 1 genannten Tätigkeiten durch eine technische Überwachungsorganisation oder eine Entsorgergemeinschaft als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert ist.

Die Christoph Busch GmbH wird von der Entsorgergemeinschaft Regionaler Wirtschaftsverkehr (EGRW) e.V. regelmäßig überprüft und zertifiziert.

Was ist Bauschutt?

Bauschutt ist ein Standard-Entsorgungsgut und wird bei uns nach Volumen berechnet. Bauschutt  (100% mineralisch) bestehend aus Beton, Ziegel, Dachpfannen, Estrich, Putz, Keramik und anderem mineralischem Material. Da wir das Matrial aufbereiten und wieder dem Rohstoffkreislauf zukommen lassen, bieten wir günstige Pauschalpreise für Bauschutt. Wir können Container von 1-40 m³ bereitstellen.

Nachdem der beladene Bauschuttcontainer abgeholt wurde, wird dieser weitgehend wiederverwertet. In einer Brecheranlage wird der Abfall zunächst zerkleinert und weiter verarbeitet. Daher wird Bauschutt weniger als Abfall, sondern eher als wichtiger Bestandteil im Rohstoffkreislauf betrachtet.

Das darf rein:

Mörtel, Ziegel, Fliesen, Keramik, Mauerwerk, Beton, Putz

Das darf nicht rein:

Dachpappe, Bodenaushub, Bitumen, Styropor, Glaswolle, Holz, Eternit, Sonderabfälle, Hausmüll, Autoreifen, Isolier- und Dämmstoffe, Farb- und Lackeimer, Flüssige Stoffe, Matrazen, Monitore

Über unser Online-Formular können Sie den Container direkt vorbestellen. Wir prüfen Verfügbarkeit und Terminabstimmung.

Was ist Baumischabfall?

Bei Baumischabfällen handelt es sich um ein Gemisch verschiedener Materialien, die beim Bau, der Instandsetzung und beim Abriss von Gebäuden oder Infrastrukturmaßnahmen anfallen. Dieses Gemisch besteht sowohl aus mineralischen als auch nicht mineralischen Stoffen, wodurch sich der Baumischabfall vom Bauschutt unterscheidet. Baumischabfälle werden bei uns nach Gewicht berechnet. Wir können Container von 1-40 m³ bereitstellen.

Zum Baumischabfall zählen u.a. Tapetenreste, Gips, Gasbetonelemente, Betonreste, Innentüren, Holzteile verschiedener Art (Bauholz, Verschalungen, Fußböden etc.) aber auch Metallreste bzw. Metallschrott sowie Verpackungen von Baustoffen, Kunststoffe.

Das darf rein:

Tapetenreste, Gips, Gasbetonelemente, Betonreste, Innentüren, Holzteile, Metalle, Verpackungen von Baustoffen, Kunststoffe, Folien

Das darf nicht rein:

Bodenaushub, Bitumen, Styropor, Asbest, Dachpappe, Reifen, Styropor, Eternit, Elektroschrott

Über unser Online-Formular können Sie den Container direkt vorbestellen. Wir prüfen Verfügbarkeit und Terminabstimmung.

Was ist Holzabfall?

Holzabfälle können aufgrund ihrer vielseitigen Einsatzmöglichkeiten unterschiedlich belastet sein, wie zum Beispiel mit Lacken, Farben, Beschichtungen und Holzschutzmitteln. Auch in privaten Haushalten fallen bei anstehenden Sanierungen oder Umbauten Holzabfälle, wie Parkettboden, Holzvertäfelungen, Spanplatten, Möbelholz, Europaletten oder Holzpaneele an. Diese klassischen Holzabfälle werden auch als Altholz oder Abbruchholz bezeichnet.

Holzabfälle werden bei uns nach Gewicht berechnet. Wir können Container von 1-40 m³ bereitstellen.

Das darf rein:

Zur Einschätzung der Belastungsart und Kategorie sprechen Sie uns bitte an.

Das darf nicht rein:

Dachpappe, Bodenaushub, Bitumen, Styropor, Glaswolle, Holz, Eternit, Sonderabfälle, Hausmüll, Autoreifen, Isolier- und Dämmstoffe, Farb- und Lackeimer, Flüssige Stoffe, Matrazen, Monitore

Über unser Online-Formular können Sie den Container direkt vorbestellen. Wir prüfen Verfügbarkeit und Terminabstimmung.

Welche Containergrößen bieten wir an?

Sie planen die Anlieferung eines Containers? Nachfolgend finden Sie typische Abmaße und Varianten unserer Container. Bitte beachten Sie, dass die angegeben Maße nur Richtwerte darstellen.

Absetzcontainer

absetzcontainer

Volumen L/B/H (m) Deckel Klappe

Preis

1 m³ 2,3/ 1,5/ 0,9     a.A.
3 m³ 2,3/ 1,5/ 0,9     a.A.
4 m³ 2,5/ 1,5/ 1,2     a.A.
5 m³ 2,7/ 2,0/ 1,5   ja a.A
7 m³ 3,7/ 2,0/ 1,5 ja ja a.A.
10 m² 4,0/ 1,9/ 1,7     a.A.

Unsere Absetzcontainer sind mit einem Volumen von 1-10 m3 lieferbar. Die Abmaße sind der folgenden Übersicht zu entnehmen. Zum einfachen Befüllen der Contaier sind auch Varianten mit Klappe verfügbar. Ebenfalls sind Container mit Deckel verfügbar. Beachten Sie bitte, dass in der Regel keine Flüssigkeiten transportiert werden können.

 

Abrollcontainer 

Für gewerbliche und öffentliche Großabnehmer stehen Abrollcontainer bis 40 m3 zur Verfügung. Alle Maße sind als Richtwerte zu verstehen und daher unverbindlich.

Volumen L/B/H (m) Deckel Klappe Preis
12 m³ 2,3/ 1,5/ 0,9   ja a.A.
20 m³ 2,3/ 1,5/ 0,9   ja a.A.
40 m³ 2,7/ 2,0/ 1,5   ja a.A

 

 

 

 

Katalog

Fachbetrieb

Christoph Busch GmbH
Dieselstraße 22
41352 Korschenbroich

mail mail@busch-gruppe.de
Telefon +49 (0) 2182 / 570 5930
fax +49 (0) 2182 / 578 5202

Mo.-Fr. 08:00 - 17:00 Uhr
Sa. 08:00 - 13:00 Uhr